Unsere Wurfkiste - Marke Eigenbau

Eine Wurfkiste selber zu bauen ist mit ein wenig handwerklichem Geschick gar nicht so schwer. Unsere Kiste ist aus unbehandeltem Holz. Die Öffnung vorne ist extra groß für dickbäuchige werdende Muttis und hoch angesetzt, damit die Kitten nicht zu früh heraus purzeln.

Sie ist vorne und oben zum öffnen, damit man während der Geburt, später beim tägl. wiegen und bei der gründlichen Reinigung gut handtieren kann.

Die einzelnen Teile sind jeweils mit schanieren zum umklappen, damit sie nicht im weg herum stehen oder evtl. umfallen könnten.

Bewußt haben wir uns für ein nicht zu großes, aber ausreichendes Format der Wurfkiste entschieden, da sich Katzenmuttis während der Geburt gerne mit den Hinterpfoten abstützen und eigentlich kleinere "Höhlenartige" Verstecke für ihre Babys bevorzugen.

Bisher haben unsere Muttis nie die Babys umher geschleppt.

 Beim Bau Ihrer Wurfkiste sollten sie auf folgendes achten:

- sie sollte aus unbehandeltem Holz gefertigt werden, damit eine Gefährdung der Kitten durch ausströmende Dämpfe z.B. von Klebstoff oder Lack ausgeschlossen werden kann.

- im Innenraum der Kiste sollten keine Schrauben, Nägel oder Kanten hervorstehen, an denen sich Mami oder Babys verletzen können.

- die Wurfkiste sollte schon einige Zeit vor dem Geburtstermin an einem ruhigen, warmen und vor allem nicht zugigen Platz aufgestellt werden.